Outplacement & Karriereberatung - Perspektiven öffnen, Möglichkeiten aufzeigen, Chancen nutzen

Sie sind hier: act valuePressePressespiegelPresseveröffentlichungen zu Trennungsmanagement, Outplacement und Newplacement › Entscheidungshilfe im Trennungsfall

Pressemitteilung: Outplacement - Entscheidungshilfe im Trennungsfall

Entscheidungshilfe im Trennungsfall: Wie fair ist die vorgeschlagene Outplacement-Maßnahme wirklich? Woran lässt sich eine qualitativ hochwertige Outplacement-Beratung erkennen? Das act value-Expertenteam gibt den betroffenen Führungskräften wertvolle Tipps.

Berlin, 17.12.2002 Wenn die eigene Kündigung droht, reagieren die meisten Betroffenen schockiert und überfordert. Wichtig im ersten Trennungsgespräch mit dem Arbeitgeber ist vor allem, nichts zu überstürzen, sondern vielmehr genau zuzuhören und sich nicht zu verschließen. Der Betroffene sollte das Gespräch nutzen, zunächst einmal in Erfahrung zu bringen, was das Unternehmen ihm als Ausgleich für den Verlust seines Arbeitsplatzes anzubieten hat. Derlei Angebote sollte sich der von Entlassung Bedrohte ruhig schriftlich geben lassen - ganz gleich, wie vertrauensvoll das Arbeitsverhältnis war. Empfehlenswert ist obendrein die Beratung durch einen Fachanwalt, der jedoch zunächst nur im Hintergrund agieren sollte, damit die Verhandlungsatmosphäre nicht gestört wird.
Tendiert der Arbeitgeber zu einem fairen Trennungsprozess, so wird er der betroffenen Führungskraft möglicherweise eine Abfindung in Verbindung mit einer Outplacement-Beratung vorschlagen. Diese Maßnahme soll den Betroffenen in der Phase der beruflichen Neuorientierung unterstützen, seine berufliche Zukunft sichern und ihn möglichst schnell wieder in eine adäquate Position bringen.
Üblicherweise wird der Arbeitgeber dem Betroffenen im zweiten Schritt vorschlagen, selber ein Gespräch mit dem Outplacement-Berater zu führen und sich danach für oder gegen den vorgeschlagenen Trennungsprozess zu entscheiden.

Woran aber lässt sich festmachen, ob sich die vorgeschlagene Outplacement-Maßnahme für den Betroffenen lohnt? Was macht einen fähigen Outplacement-Berater aus und was unterscheidet eine qualitativ hochwertige Outplacement-Beratung von aussichtslosen und daher ablehnenswerten Beratungsbemühungen?

"Kriterien, die sich bei der Auswahl anderer externer Beratungsleistungen bewährt haben, sind bei der Wahl des ’richtigen’ Outplacement-Beraters nicht unbedingt übertragbar", meint Susanne Rausch, Outplacement-Expertin, act value management consult, Berlin. "So ist hier nicht die Grösse des Beratungsunternehmens entscheidend, sondern die Kompetenz der einzelnen Berater und die Qualität der Beratung, die bei einem kleineren Beratungshaus durchaus besser sein kann."

act value liefert die 9 entscheidenden Qualitätskriterien zur Auswahl des Outplacement-Beraters:

  1. Scheuen Sie sich nicht nach der Qualifikation des Beraters zu fragen, schließlich brauchen Sie einen fähigen und erfahrenen Coach an Ihrer Seite. Verfügt er über eine akademische Ausbildung, über mehrjährige Führungserfahrung und General Management-Kompetenz?
  2. Fragen Sie nach seinem beruflichen Hintergrund und nach dem konkreten Outplacement-Erfahrungshorizont. Nur so können Sie erfahren, ob er über die nötige fachliche Kompetenz verfügt.
  3. Klären Sie, ob er eine psychologische Ausbildung oder eine professionelle Coaching-Ausbildung mitbringt. Ihr Outplacement-Berater sollte mit den Höhen und Tiefen von Trennung und Neuorientierung vertraut sein und auch in schwierigen Momenten Rat wissen. Er sollte sich seiner Verantwortung bewusst sein, schließlich durchlaufen Sie zunächst ein emotionales Tief und brauchen professionellen Support.
  4. Lassen Sie sich explizit erläutern welchen Umfang und welche Dauer die Beratung haben wird und welche Instrumente und innovativen Methoden bei der Beratung zum Einsatz kommen werden.
  5. Sprechen Sie das Angebot zusätzlicher Serviceleistungen an - wie z.B. Markt-Research oder Sekretariatsservice.
  6. Erfragen Sie, ob der Berater über die nötigen Marketing-, Markt- und Branchenkenntnisse (national wie international) verfügt und ob er ein umfangreiches Kontaktnetz mitbringt. Nur dann wird er Ihnen wirklich hilfreiche Dienste erbringen können. Für eine qualitativ hochwertige Beratung und ihre Erfolgsaussichten ist es unerlässlich, dass der Berater den Arbeitsmarkt kennt und diesen realistisch einzuschätzen vermag.
  7. Fragen Sie nach seiner Outplacement-Erfolgsquote und nach seinen persönlichen Kundenreferenzen. Und fragen Sie sich, ob die benannten Beratungsreferenzen wiederum zu Ihrem Profil passen.
  8. Achten Sie auf seine persönliche und soziale Kompetenz. Verfügt er über exzellente Kommunikationsfähigkeiten und: kann er zuhören? Ist er motiviert, strahlt Zuversicht und Optimismus aus? Halten Sie ihn für empathiefähig und für integer? Verfügt er über Führungsstärke und Überzeugungskraft? Fühlen Sie sich im Gespräch mit dem Berater gut aufgehoben?
  9. Durchläuft Ihr Berater eine kontinuierliche Supervision innerhalb seines Unternehmens und gilt hier grundsätzlich das Vier-Augen-Prinzip? Gute Beratungsunternehmen nämlich haben stets Psychologen im Team, die den Berater flankierend begleiten.

Für Führungskräfte, die sich über die Möglichkeiten einer Outplacement-Beratung informieren möchten, hat act value management consult die Broschüre "Perspektive geben - Zukunft sichern" im Downloadbereich bereit gestellt (siehe Downloads). Für Fragen rund um das Thema Outplacement steht Ihnen das act value-Experten-Team gerne auch telefonisch unter Tel. 030-88 912 912 zur Verfügung.

Das Unternehmen

act value management consult wurde von Susanne G. Rausch mit dem Ziel gegründet, hochwertige Beratungsdienstleistungen in den entscheidenden Bereichen von Human Resource Management und Veränderungsmanagement zu erbringen. act value management consult (www.act-value.de) ist eine Personal- und Führungskräfteberatung, die Unternehmen und Mitarbeiter proaktiv in Veränderungsprozessen unterstützt und sie auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet.
act value (vormals: rausch consult, gegründet in 2000), ist ein Zusammenschluss erfahrener Managementberater und HR-Spezialisten zu einem kreativen Team, das umfassende Kompetenz und profunde Marktkenntnis vereint. Schwerpunkte des act value Beratungsportfolios sind Personalstrategie und Personalführung, Personal- und Organisationsentwicklung, Transfer- und Veränderungsmanagement, Rekrutierung von Fach- und Führungskräften sowie Outplacement und Karrieremanagement. Das Leistungsangebot für Fach- und Führungskräfte umfasst: Individuelle Kompetenzentwicklung, Veränderungsmanagement, berufliche Neuorientierung, Karrieremanagement und Beratung zu Work-Life-Balance.
act value management consult hat ihren Sitz in Berlin.

Abdruck frei. Belegexemplar erwünscht.

Pressekontakt

Lörcher Public Relations
Gilla Lörcher
Goltzstr. 51
D-10781 Berlin
Tel. +49-030-78 70 62 50
post@loercher-pr.de