Outplacement & Karriereberatung - Perspektiven öffnen, Möglichkeiten aufzeigen, Chancen nutzen

Sie sind hier: act valuePressePressespiegelPresseveröffentlichungen zu Trennungsmanagement, Outplacement und Newplacement › Kündigungsschutzklagen überfluten die Gerichte

Pressemitteilung: Kündigungsschutzklagen überfluten die Gerichte

Kündigungsschutzklagen überfluten die Gerichte. Die Unternehmen bieten selten Outplacement an: dabei wirkt das Instrument für einen fairen Trennungsprozess kostenminimierend und schadensbegrenzend für beide Parteien.

Berlin, 23.06.2003 Bundesweit ist die Anzahl der erstinstanzlichen Verfahren gegenüber dem Vorjahr um 23.597 auf 584.054 gestiegen; zugenommen haben vor allem Kündigungsschutzklagen (Quelle: Der Spiegel, Ausgabe 24/2003: "Klageflut gegen Kündigungen", S. 21). Mit einem weiteren Anstieg der Klageflut bei den Arbeitsgerichten ist zu rechnen.
Praktiker wissen, dass bereits das Anberaumen eines Gütetermins bei Gericht mindestens 3 Monate, in der Regel sogar mehr als 6 Monate dauern kann. Ohne konkreten Anhaltspunkt für eine Einigung. Das bedeutet für die Unternehmen: nicht kalkulierbare Kosten, mangelnde Planungssicherheit und Flexibilität auf unbestimmte Zeit.
"Am Ende", so Susanne Rausch, act value management consult, "fallen die vereinbarten Abfindungen oftmals höher aus, als von Unternehmensseite einkalkuliert. Hinzu kommen Folgekosten, die zunächst nicht eingeplant wurden". Ein fairer Trennungsprozess und eine einvernehmliche Auflösung des Arbeitsverhältnisses bietet als sozialverträglichere Variante gegenüber Kündigung und Rechtsstreit für beide Seiten Vorteile.

Die Outplacement-Beratung bietet dem Unternehmen die Möglichkeit, Personalanpassungen und damit verbundene strategische Ziele schnell und sozial-verträglich umzusetzen, ohne dass es dabei durch unkalkulierbare Risiken zu Schaden kommt. Outplacement verhindert Kündigungsschutzklagen und beschleunigt den Trennungsprozess. Dem professionellen Outplacement als Instrument der Personalführung kommt eine insgesamt ressourcenschonende und unternehmenssichernde Rolle zu. Es wirkt sich auf die Unternehmen kostenminimierend und schadensbegrenzend aus.

Outplacement bietet dem gekündigten Mitarbeiter die Möglichkeit, unbeschadet und mit persönlichem Gewinn aus der Krise in eine gesicherte berufliche Zukunft zu gehen. Für den von Personalabbau betroffenen Mitarbeiter ist die Outplacement-Beratung eine spezielle Form der Karriereberatung, die sowohl seine rasche berufliche Neuorientierung als auch seine adäquate Positionierung am Arbeitsmarkt erreicht.

"Obwohl die Erfolgsquote bei renommierten Outplacement-Beratern nachweislich bei beachtlichen 95 Prozent liegt, bietet die überwiegende Zahl der Arbeitgeber ihren Mitarbeitern im Trennungsfall anstelle einer Outplacement-Beratung nach wie vor eher maximal eine Abfindung an. Diese stellt jedoch heute keinen Ersatz mehr für den Verlust des Arbeitsplatzes dar, was letztlich auch den gekündigten Mitarbeiter veranlasst, mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln um das Aufrechterhalten des Arbeitsverhältnisses zu kämpfen. Das kostet aber viel Energie und Nerven - für das Unternehmen wiederum Zeit und Geld. Da sind beide Parteien gut beraten, sich auf einen tragfähigen Konsens zu einigen", so Susanne Rausch, act value management consult.

Die Outplacement-Experten von act value unterstützen die Unternehmen bundesweit bei der Durchführung eines reibungslosen und fairen Trennungsmanagements. Der ganzheitlich-integrative Beratungsansatz umfasst die Situationsanalyse des Unternehmens, die Moderation und offene Kommunikation des Entscheidungsprozesses, das Briefing und Coaching der Akteure (z.B. Vorgesetzte, Führungsmannschaft, Betriebsrat) sowie das Führen von Auffanggesprächen. Die Beratung reicht von der Betreuung der verbleibenden Mannschaft bis hin zur erfolgreichen Neupositionierung (Newplacement) der ausscheidenden Mitarbeiter.

Für Fragen rund um das Thema Outplacement steht Ihnen das act value-Experten-Team gerne auch telefonisch unter Tel. 030-88 912 912 zur Verfügung.

Das Unternehmen

act value management consult wurde von Susanne G. Rausch mit dem Ziel gegründet, hochwertige Beratungsdienstleistungen in den entscheidenden Bereichen von Human Resource Management und Veränderungsmanagement zu erbringen. act value management consult (www.act-value.de) ist eine Personal- und Führungskräfteberatung, die Unternehmen und Mitarbeiter proaktiv in Veränderungsprozessen unterstützt und sie auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet.
act value (vormals: rausch consult, gegründet in 2000), ist ein Zusammenschluss erfahrener Managementberater und HR-Spezialisten zu einem kreativen Team, das umfassende Kompetenz und profunde Marktkenntnis vereint. Schwerpunkte des act value Beratungsportfolios sind Personalstrategie und Personalführung, Personal- und Organisationsentwicklung, Transfer- und Veränderungsmanagement, Rekrutierung von Fach- und Führungskräften sowie Outplacement und Karrieremanagement. Das Leistungsangebot für Fach- und Führungskräfte umfasst: Individuelle Kompetenzentwicklung, Veränderungsmanagement, berufliche Neuorientierung, Karrieremanagement und Beratung zu Work-Life-Balance.
act value management consult hat ihren Sitz in Berlin.

Abdruck frei. Belegexemplar erwünscht.

Pressekontakt

Lörcher Public Relations
Gilla Lörcher
Goltzstr. 51
D-10781 Berlin
Tel. +49-030-78 70 62 50
post@loercher-pr.de